Taizé-Gebet

flickr taizé maciej bilas cc by nc20 263798942 8256a0429d o

Auf den Spuren von Taizé

Taizé ist das Synonym für besondere, meditative Gottesdienste mit unverwechselbaren Melodien und Liedern. Entstanden und geprägt wurden sie durch die ökumenische Brüdergemeinschaft der Communauté de Taizé. Durch die ökumenischen Jugendtreffen, die dort ihren Ursprung nahmen und inzwischen über die ganze Welt begangen werden, hat sich der Geist von Taizé und vor allem die meditativen Gesänge ebenfalls weit verbreitet.

Mit Gesängen zu beten ist eine wesentliche Form der Suche nach Gott. Die kurzen und sich immer wieder wiederholenden Gesänge von Taizé schaffen eine Atmosphäre, in der man gesammelt beten kann. In dem die gleichen Worte immer wieder von neuem gesungen werden, prägt sich deren Grundgedanke allmählich tief ein. Dieses meditatives Singen ohne jede Ablenkung macht bereit, auf Gott zu hören.

Jeweils am 3. Sonntag im Monat kommen wir zu einem solchen ökumenischen Taizé-Gebet im reformierten Kirchenzentrum jeweils um 20.00 Uhr zusammen. Ab 19.45 Uhr gibt es die Möglichkeit, die Lieder kennenzulernen.  

Herzliche Einladung.

Bildnachweis: flickr.com | Maciej Bilas | Taizé (CC BY-NC 2.0)